Schriftgrösse A - A+

Belastungen und Folgen

Verschiedenste Umwelteinflüsse stellen für die Haut eine Belastung dar.

  Familie am Strand

Klimatische Reize:
Sonneneinstrahlung, Wind, Regen

 Wasserhahn

Mechanische Reize:
Nässe, Hitze, Reibung, Stöße
 Pool Chemische Reize:
z. B. Seife, Reinigungs- und Putzmittel, 
Parfümstoffe, Chlorwasser
 Kummer2 Psychische Reize:
Stress, Belastungen, Probleme

Die Haut kann hierauf mit Trockenheit, Spannungsgefühl und Juckreiz oder auch spröden, rissigen Stellen reagieren. Gerade bei mechanischen und chemischen Reizen, aber auch bei intensiver Sonneneinstrahlung, können ebenso Verletzungen der Haut und tiefere Wundendie Folge sein:

 Kind Sonnenbrand Sonnenbrand und Rötungen – ein typisches Problem im Sommer.
 Herd Verbrennungen und Verbrühungen sind gerade bei Kindern, aber auch in der Grillsaison ein Problem.
 Kind Fahrrad Schürfwunden durch Stürze und Reibung.
 Mann Rasur

 Schnittwunden beim Rasieren oder durch Bastel- und Gartenarbeit.

Um die Haut möglichst wenig zu strapazieren und sie widerstandsfähig gegen äußere Einflüsse zu machen, sollte man sie entsprechend pflegen. Bereits entstandene Wunden heilen schneller, wenn man die Haut bei der Regeneration unterstützt.