Großes Lob für das Gesundheitsmanagement

Bausch + Lomb präsentiert vor dem Arbeitgeberverband

Gesund sein und gesund bleiben sind nicht nur im Interesse jedes und jeder Einzelnen, sondern auch des Arbeitgebers. Hohe Krankenstände und lange Ausfallzeiten bedeuten eine Belastung für das Unternehmen.

Aus diesem Grund hat der Arbeitgeberverband Nordostchemie e.V., bei dem auch Bausch + Lomb Mitglied ist, den Gesundheitszirkel für „Gutes und gesundes Arbeiten in der Chemie-Branche“ ins Leben gerufen. Ziel ist, dass die Mitgliedsfirmen sich zu ihren Gesundheitsaktionen austauschen und voneinander lernen.

Im Mai fand bei uns im Stellarium eine erste Sitzung der 47 teilnehmenden Unternehmen statt. Der Vorsitzende des Arbeitgeberverbands, Dr. Kriegelsteiner, sprach einleitende Worte – eine große Ehre für Bausch + Lomb. Vor 20 geladenen Gästen präsentierten Irmgard Schmitz und Jessica Müller alle Aktivitäten rund um unser Gesundheitsmanagement. Die ZuhörerInnen fanden viele lobende Worte für die umfassenden Maßnahmen, die von uns angeboten werden, angefangen bei den Sportgruppen über die Vorsorgeuntersuchungen bis hin zu den Massagen. Die Zusammenarbeit mit der SBK fand Anerkennung – dies ist bisher kein Standard in der Industrie. Auch die Ergebnisse lassen sich sehen: Unsere Fehlzeiten konnten seit Einführung des Gesund Gesundheitsprogramms vor drei Jahren um etwa einen Prozentpunkt reduziert werden. 

Doch auch andere Firmen haben tolle Herangehensweisen: Die Firma PCK führt umfassende Analysen über den Gesundheitszustand der Belegschaft durch, um die Gesundheitsaktivitäten noch besser an die Bedürfnisse der MitarbeiterInnen anpassen zu können.

Bausch + Lomb wird das Gesundheitsmanagement auch in Zukunft fortsetzen und fördern.

Fragen?

Online Beratung - form

Online Beratung - page