Bild des kohäsiven, dispersiven Viskoelastikums Amvisc Plus von Bausch + Lomb

Amvisc® Plus

Amvisc® Plus setzt sich aus 1,6 % Natrium-Hyaluronsäure zusammen. Durch Eingabe der geleeartigen Substanz werden die Vorderkammer und der Kapselsack stabilisiert um einen sicheren Eingriff zu gewähren. Gleichzeitig wird das empfindliche Endothel der Hornhaut geschützt. 

 

 

 

Eigenschaften und Vorteile

Eigenschaften und Vorteile

  • Stabilisiert die Vorderkammer
  • Erleichtert eine gleichmäßige, kontrollierte Kapsulorhexis
  • Sorgt für eine dauerhafte Beschichtung und einen Langzeitschutz des Augengewebes
  • Ermöglicht die leichte Manövrierbarkeit der Mikroinstrumenten während der Phakoemulsifikation
  • Erleichtert die kontrollierte Einführung, Entfaltung und Platzierung einer IOL
  • Schnelle, einfache und vollständige Entfernung nach dem Eingriff

Anwendungsgebiete

Anwendungsgebiete

Kohäsiv-dispersives Viskoelastikum, ideal geeignet für 1,8 mm MICS (Micro Incision Cataract Surgery). Amvisc Plus bietet eine kohäsive Vielseitigkeit durch die Kombination einer konstanten Stabilisierung der Vorderkammer und einer einfachen Entfernung nach dem Eingriff.

Physikalische und chemische Eigenschaften

Physikalische und chemische Eigenschaften

Konzentration 1,6 % NaHa
Kohäsion kohäsiv dispersiv
Molekulargewicht 1-2,9 Mio. Dalton
Viskosität 55.000 mPas
pH-Wert 6,8 - 7,6
Menge0,8 ml

Zusätzliche Produktinformationen

Zusätzliche Produktinformationen

Amvisc® Plus Datenblatt

IOL Katalog

Fragen?

Online Beratung - form

Online Beratung - page

Stellungnahme Covid-19 | Bausch + Lomb ist weiter für Sie da!

Wie fast überall sind auch in unserem Unternehmen die Auswirkungen des sich global ausbreitenden Coronavirus zu spüren. Deshalb wollen wir Ihnen versichern, dass wir die Lage ernst nehmen und uns an die aktuellsten Empfehlungen der Weltgesundheitsorganisation (WHO), des Robert-Koch-Instituts (RKI) und der Gesundheitsbehörden halten. Dementsprechend haben die Gesundheit und Sicherheit unserer Mitarbeiter und Kunden oberste Priorität. Wir sorgen im Rahmen unserer Möglichkeiten weiterhin für einen reibungslosen Ablauf in unseren Produktionsstätten sowie die kontinuierliche Herstellung aller für unsere Kunden und Patienten essentiellen Produkte.

Infolgedessen haben wir alle unsere Mitarbeiter dazu aufgefordert, ab dem 19. März 2020 für die absehbare Zukunft im Home-Office zu arbeiten. Für Mitarbeiter in der Produktion und im Vertrieb, in deren Fall Heimarbeit nicht möglich ist, treffen wir spezielle Vorkehrungen zur Gewährleistung ihrer Sicherheit und Gesundheit.

Seit dem 17. März 2020 befindet sich auch unser Außendienst im Home-Office. Wir prüfen jede Woche erneut, ob dies aufrechterhalten wird oder an neue Verordnungen angepasst werden kann.

Wenn Sie als Partner oder Kunde Fragen an uns haben, erreichen Sie uns und alle unsere Mitarbeiter weiterhin wie gewohnt per Telefon, Fax und E-Mail. Kontaktlinsenkunden und Apothekenpersonal können sich bei Fragen, Wünschen und Bestellungen wie gewohnt an unsere Außendienstmitarbeiter oder an unser Kundenservicecenter wenden.

Gerade in dieser schwierigen Zeit möchten wir Ärzt*innen, Apotheker*innen, Optiker*innen und deren Mitarbeiter*innen für Ihren essentiellen Beitrag zur Sicherung unserer Gesundheit und Aufrechterhaltung des gesamten Gesundheitswesens danken. Wir werden in den kommenden Wochen unser Bestes geben, Ihnen unterstützend zur Seite zu stehen.

Bleiben Sie gesund, und kommen Sie gut durch diese Zeit.

Wir danken Ihnen für Ihr Verständnis.

Ihr Dr. Gerhard Mann / Bausch + Lomb Team