Amvisc®

Amvisc® setzt sich aus 1,2 % Natrium-Hyaluronsäure zusammen. Durch Eingabe der geleeartigen Substanz werden die Vorderkammer und der Kapselsack stabilisiert um einen sicheren Eingriff zu gewähren. Gleichzeitig wird das empfindliche Endothel der Hornhaut geschützt. 

 

 

 

Eigenschaften und Vorteile

Eigenschaften und Vorteile

  • Optimale Viskosität für die sanfte Fixierung einer IOL im Kapselsack
  • Die lange Molekülkette sorgt für eine Kohäsionskraft, die ein leichtes Entfernen am Ende des Eingriffs ermöglicht
  • Stabilisiert die vordere Kammer und schützt die Endothelzellen
  • Sorgt für hervorragende optische Transparenz, die während des gesamten Eingriffs eine maximale Sicht gewährleistet

Anwendungsgebiete

Anwendungsgebiete

Kohäsives Viskoelastikum aus reinem Natrium-Hyaluronat (1,2 %) zur Anwendung bei Kataraktoperationen. Amvisc erlaubt durch die hohe Viskosität eine hervorragende Stabilisierung der Vorderkammer und einen sicheren Endothelzellenschutz während der gesamten Operation. Die hohen kohäsiven Eigenschaften von Amvisc ermöglichen das vollständige und effiziente Entfernen nach dem Eingriff.

Physikalische und chemische Eigenschaften

Physikalische und chemische Eigenschaften

Konzentration 1,2 % NaHa
Kohäsion kohäsiv
Molekulargewicht 1-2,9 Mio. Dalton
Viskosität 40.000 mPas
pH-Wert 6,8 - 7,6
Menge0,8 ml

Zusätzliche Produktinformationen

Zusätzliche Produktinformationen

Amvisc Datenblatt

IOL Katalog

Fragen?

Online Beratung - form

Online Beratung - page