Vidisic®

Das meistverkaufte Tränenersatzmittel mit Carbomer in Deutschland1

Vidisic® ist für die Behandlung starker und dauerhafter Beschwerden gedacht, denn ihr Inhaltsstoff Carbomer versorgt die Horn- und Bindehaut lang anhaltend mit der notwendigen Feuchtigkeit. 

 

1IMS MAT 07/15 units

Eigenschaften & Vorteile

Eigenschaften & Vorteile

  • Klares Gel zu Linderung von stärkeren und/oder dauerhaften Beschwerden.
  • Aufgrund der geligen Beschaffenheit bietet das Produkt eine lange Verweildauer auf dem Auge und ist daher auch bestens für die Nacht geeignet.
  • Kontaktlinsen sind vor Anwendung herauszunehmen und frühestens 15 Minuten nach dem Eintropfen wieder einzusetzen.
  • Als unkonservierte Form steht Vidisic® EDO® zur Verfügung und eignet sich besonders für unterwegs.
  • Vidisic® ist nach Anbruch 6 Wochen verwendbar. Bei Vidisic® EDO® sind die Ein-Dosis-Ophtiolen nach einmaligem Gebrauch zu entsorgen.

Produktvarianten

Produktvarianten

ProduktEinheitPZN
Vidisic Gel10g3099542
Vidisic Gel3 x 10g3099559
Vidisic EDO10 x 0,6g2726190
Vidisic EDO30 x 0,6g0117015
Vidisic EDO60 x 0,6g0117021
Vidisic EDO120 x 0,6g0117038

Zusätzliche Produktinformationen

Pflichttext

Vidisic Wirkstoff: Carbomer Anwendungsgebiete: Vidisic ist ein Tränenersatzmittel bei Trockenem Auge (synthetische Tränenflüssigkeit). Es wird angewendet als Ersatz der Tränenflüssigkeit bei gestörter Tränenproduktion und zur symptomatischen Behandlung des Trockenen Auges. Warnhinweise: Arzneimittel für Kinder unzugänglich aufbewahren. Apothekenpflichtig. Vidisic EDO Wirkstoff: Carbomer Anwendungsgebiete: Vidisic EDO ist ein Tränenersatzmittel. Es wird angewendet als Ersatz der Tränenflüssigkeit bei gestörter Tränenproduktion und zur symptomatischen Behandlung des Trockenen Auges. Warnhinweise: Arzneimittel für Kinder unzugänglich aufbewahren! Enthält Phosphate. Packungsbeilage beachten. Apothekenpflichtig.

Dr. Gerhard Mann chem.-pharm. Fabrik GmbH, Brunsbütteler Damm 165-173, 13581 Berlin (Stand: Mai 2015) Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Fragen?

Online Beratung - form

Online Beratung - page
Checkboxen
Disclaimer*